DE EN
Logo AspE e.V. Ambulante sozialpädagogische Erziehungshilfe

Rroma / Roma

„Seht uns als das, was wir sind! Kommt nicht zu uns und seht einen ,Zigeuner‘. Wir sind Rroma und haben Probleme, aber nicht weil wir Rroma sind, sondern weil es schwer ist, sich in dieser Gesellschaft Deutschland zurechtzufinden.“
(Mitschrift: Fachtag Roma- und Sinti-Schüler/innen in der Neuköllner Bildungslandschaft)

Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einem Rromahintergrund und/oder aus Südost-Europa besuchen seit Jahren die Förder- und Freizeitprojekte sowie die Alphabetisierungs- und Sprachkurse von AspE e.V. Im Kontext der Ambulanten Hilfen zur Erziehung finden diese Familien bei unseren MitarbeiterInnen berlinweit kompe­tente AnsprechpartnerInnen mit Zugang bzw. Zugehörigkeit zur Volksgruppe der Sinti und Rroma und zahlreichen Sprachkenntnissen: Rumänisch, Bulgarisch, Serbisch, Kroatisch, Bosnisch, Polnisch, Romanes.

Wir kennen die Lebensrealität von Zuwanderern und wissen um Zugangsmöglichkeiten zu Wohnraum, Bildung, Arbeitsmarkt und vielem mehr. Wir kennen die heterogenen kulturellen Hintergründe und die Geschichte der Sinti und Rroma. Gleichzeitig verfügen unsere MitarbeiterInnen über eine solide sozialpädagogische Fachkompetenz und interkulturelle Handlungskompetenz – der Schlüssel für erfolgreiche Hilfen. Unsere langjährigen Erfahrungen und Achtsamkeit im Kontext von Kinderschutz schaffen Sicherheit und Vertrauen.

Durch unseren ganzheitlichen Ansatz, eine enge interne Vernetzung und gezielte Schulung ALLER unserer MitarbeiterInnen können und wollen wir in all unseren Fachbereichen hilfreich unterstützend sozialpädagogische Arbeit für Menschen mit Rroma-Hintergrund leisten.

Weitere Leistungen:

NACH OBEN

               
  Der Paritätische Berlin Logo   Initiative Transparente Zivilgesellschaft     AspE e.V.
Brusendorfer Straße 20
12055 Berlin
Telefon +49 (0)30 624 33 69
Fax +49 (0)30 74 76 84 74
info@aspe-berlin.de

 

„Rroma“ mit Doppel-r
= ein linguistischer
Zankapfel!

Das Wort Rroma stammt aus dem „rromani“, das heißt aus der Sprache des Rroma­volkes. In Rromani schreibt sich der Name des Volkes mit Doppel-R und unterscheidet sich somit von der Schreib­weise mit nur einem R, die ebenfalls existiert. Rrom heißt übersetzt der Mensch.

Seit den Anfängen der R(r)oma-Literatur in der ehe­maligen Sowjetunion der 1920er Jahre wurde dieser Laut mit einem doppelten R niedergeschrieben. Diese Schreibweise wurde in das Rromani-Alphabet über­nommen, das 1990 von der IRU (Internationalen Roma Union) öffentlich anerkannt wurde.

Wir verwenden die Schreib­weise Rroma mit Doppel-R, um Missverständnissen bezgl. aufkommender Dop­peldeutungen vorzubeugen, bzw. Verwechslungen vorzu­beugen (Roma = die Stadt Rom, englische Übersetzung für Rumänien = Romania). Gerade hier macht sich bei der aktuellen Zuwanderungs­debatte oft eine Verwechs­lung oder pauschalisierende Gleichstellung von Staatsbür­gerschaft und Ethnie breit, was politisch gesehen oft­mals brisant ist.

zum AspE-youtubekanal   zur Facebookseite
E-Mail | Ansprechpartner | Inhaltsübersicht | Datenschutz | Startseite | Impressum